Unser Team 2017

Johannes Rentz
Johannes Rentz (Foto: DRV/Schwier)

Johannes Rentz
Vierer-ohne und Achter U23

Erfolge:
2013 DJM Doppelvierer U17 Silber

2014 DJM Vierer-mit U19 Silber
2014 DJM Achter U19 Bronze
2014 Junioren-WM Achter Gold
2015 DJM Vierer-ohne U19 Gold
2015 Junioren-WM Vierer-ohne Bronze
2016 DJM Vierer-mit U23 Gold
2017 DJM Vierer-ohne und Achter U23 Gold

Felix Heinemann (Foto: DRV/Schwier)

Felix Heinemann
U23-Vierer-mit und U23-Achter (Steuermann)

Erfolge:
2011 DJM Vierer-mit U17 Gold

2013 DJM Doppelvierer U17 Silber
2015 DJM Vierer-mit U23 Gold
2015 U23-WM Vierer-mit Bronze
2015 WM LGW-Achter Gold
2016 DJM Vierer-mit U23 Gold
2017 DJM Vierer-mit U23 Gold, Achter U23 Silber

Tabea Schendekehl (Foto: DRV/Schwier)

Tabea Schendekehl
Vierer-ohne und Achter U23

Erfolge:
2013
Sprint-DM Mixed-Doppelvierer U17 Silber

2014 DJM Vierer-ohne U17 Silber, Doppelvierer U17 Bronze
2016 DJM Achter U19 Silber, Vierer U19 Bronze
2016 Junioren-EM Achter Gold
2016 Junioren-WM Achter Silber
2016 Sprint-DM Doppelvierer Silber, Doppelzweier Bronze
2017 DJM Achter und Vierer-ohne U23 Gold

2017 U23-WM Achter Bronze

Julius Wagner (li.) und Simon Berkemeyer

Julius Wagner
Leichtgewichts-Zweier und LGW-Vierer U23

Erfolge:
2016 DJM LGW-Doppelzweier U19 Silber
2016 DJM LGW-Doppelvierer U19 Bronze
2017 DM LGW-Zweier 6. Platz
2017 DJM LGW-Zweier und LGW-Vierer U23 Silber
2017 Europameisterschaften U23 Lgw.-Vierer Gold

Simon Berkemeyer

Simon Berkemeyer
Leichtgewichts-Vierer und LGW-Achter U23

Erfolge:
2014 DJM LGW-Doppelvierer U17 Silber
2016 DJM LGW-Doppelzweier U19 Silber
2016 DJM LGW-Doppelvierer U19 Bronze
2017 DJM LGW-Vierer und LGW-Achter U23 Silber
2017 Europameisterschaften U23 Lgw.-Vierer Gold

Jan Knipschild

Jan Knipschild

Erfolge:

2009 DJM LGW-Doppelvierer U17 Gold
2011 DJM LGW-Doppelzweier U19 Gold
2011 DJM LGW-Doppelvierer U19 Gold
2013 DJM LGW-Doppelzweier U23 Bronze
2014 DJM LGW-Doppelzweier U23 Bronze
2014 Hochschul-EM LGW-Doppelzweier Gold
2015 DJM LGW-Doppelvierer U23 Gold
2015 U23-WM LGW-Doppelvierer 4. Platz
2016 DM LGW-Doppelzweier Gold

Celine Schneider

Celine Schneider
Zweier-ohne U23 und Bundesliga-Achter

Erfolge:

2014 DJM Doppelvierer U17 Bronze
2016 Sprint-DM Doppelvierer Silber

2016 Sprint-DM Doppelzweier Bronze

Jessika Preyss
Jessika Preyss

Jessika Preyss
Leichtgewichts-Doppelzweier und Leichtgewichts-Doppelvierer U19

Erfolge:
2016 DJM Lgw.-Doppelvierer U19 Silber
2016 DM Lgw.-Doppelzweier Gold
2016 Sprint-DM Doppelvierer U19 Silber

Laura Heinemann
Laura Heinemann

Laura Heinemann
Leichtgewichts-Doppelzweier und Leichtgewichts-Doppelvierer U19

Erfolge:
2016 DJM Lgw.-Doppelvierer U19 Silber
2016 DM Lgw.-Doppelzweier Gold
2016 Sprint-DM Doppelvierer U19 Silber

Jennifer Igwe (l.) und Jessika Preyss (r.)

Jennifer Igwe
Zweier-ohne U19

 

Amel Braun, Henri Bauerle und Floyd Benedikter

Henri Bauerle, Floyd Benedikter und Amel Braun
Vierer mit Steuerfrau U19

Floyd Benedikter, NIls Kersting und Elwin Stach

Nils Kersting, Elwin Stach
Vierer mit Steuerfrau U19

Vincent Kaus

Vincent Kaus
Leichtgewichts-Einer U23

Leistungssport beim Ruderclub Hansa

Der Leistungssport hat beim Ruderclub Hansa einen großen Stellenwert. Aus der Nachwuchsgruppe schaffen immer wieder Ruderer den Sprung in die nordrhein-westfälischen oder sogar bundesweiten Auswahlboote. Mit seiner ausgezeichneten Nachwuchsförderung versucht der Club frühzeitig Talente zu entdecken und zu fördern. Bei Hansa trainieren heute die möglichen Olympiasieger von morgen.

Das Ruderleistungszentrum Dortmund

Ganz klein trifft auf ganz groß: beim Ruderclub Hansa rudern Breitensportler und Olympiasieger Seite an Seite. Seit 1976 ist Dortmund einer der deutschen Leistungsstützpunkte. Der Grund für die Standortwahl waren die herausragenden Erfolge der Hansa-Ruderer in den Siebzigern unter ihren Trainern Klaus Walkenhorst und Günter Petersmann. Walkenhorst war langjähriger Leiter des Stützpunktes und übergab den Posten Anfang 2008 an Thomas Friedhoff. Für ihn hat sich seit den Anfängen wenig geändert: "Hansa ist die Seele des Leistungszentrums".

Der Deutschlandachter während des Trainings auf dem Dortmund-Ems-Kanal. (Foto: Detlev Seyb)
Der Deutschlandachter bereitet sich auf dem Dortmund-Ems-Kanal auf internationale Regatten vor. (Foto: Detlev Seyb)

Am Dortmund-Ems-Kanal teilen sich der Ruderclub Hansa und das Ruderleistungszentrum ein Gebäude, Bootshallen, Trainingsräume und Büros. Nachdem anfangs nur das deutsche Riementeam der Männer in Dortmund seinen Mittelpunkt hatte, trainiert hier mittlerweile auch der deutsche Frauenachter.

Holtmeyer und Thiede: Hanseaten an der Bundesspitze

Als der Deutschlandachter im Sommer 2012 bei den Olympischen Spielen in London die Goldmedaille errang, hatten die Athleten sich zuvor darauf auf dem Dortmund-Ems-Kanal vorbereitet. Für den Ruderclub Hansa hieß das: Treffen im Clubhaus zum Anfeuern der eigenen Leute im Nationalteam.

Bundestrainer Ralf Holtmeyer (Foto: Martin Steffen)
Bundestrainer Ralf Holtmeyer

Die "eigenen Leute", das sind vor allem Ralf Holtmeyer und Peter Thiede. Bundestrainer Holtmeyer trainiert den Deutschlandachter. Er führte diesen zum Olympiagold 2012 in London und 1988 in Seoul. Darüber hinaus holte "sein" Männer-Achter fünf Weltmeistertitel (1989-1991, 1993, 1995); der von ihm trainierte Frauenachter gewann die Weltmeisterschaft 2003 und sicherte sich WM-Bronze 2001 und 2002. Ralf Holtmeyer wurde 2012 zum "Trainer des Jahres" gewählt.

Peter Thiede hat von 1993 - 2008 den Deutschlandachter gesteuert. Das Hansa-Mitglied wurde unter anderem 1993 und 1995 Weltmeister, holte 1996 Olympia-Silber und sicherte sich 1987,1989, 1998, 2002 den Vize-Weltmeister-Titel. Heute arbeitet er als Trainer am Stützpunkt Dortmund.

Dortmunder Langstreckentest

Der Ruderclub Hansa veranstaltet regelmäßig in der zweiten Jahreshälfte den Langstreckentest des Deutschen Ruderverbandes. Bei diesem Test geht die deutsche Ruderelite in Kleinbooten auf die sechs Kilometer lange Strecke. Die Ergebnisse entscheiden über die Besetzungen der Großboote des Nationalteams mit. Auch der Nordrhein-Westfälische Ruderverband nutzt die Infrakstruktur des Ruderclub Hansa, um eigene Langstreckentests in Dortmund durchzuführen.